+

Volksfestmadl 2018

Es kann nur eine geben: Jetzt mitmachen beim Online-Voting für das Volksfestmadl 2018

Neun Kandidatinnen wollen Volksfestmadl 2018 werden – doch nur eine wird sich am Ende die Schärpe umlegen dürfen. Beim Finale dürfen auch nur fünf teilnehmen: Wer, das wird mit einem Online-Voting entschieden. Das FT stellt die Kandidatinnen vor – heuer sind sogar Zwillinge dabei.

Keine Frage: Die Fußstapfen, in die das Volksfestmadl 2018 tritt, sind große. Sonja Ermair aus Freising hat bewiesen, dass sie absolut Fest-verrückt ist – im positivsten Sinne. Neun junge Damen haben sich beworben, um sie zu beerben.

Jasmin Pospiech

Jasmin Pospiech

Die 29 Jahre junge Online-Redakteurin ist quasi Freising-Neuling. Erst vor einem Jahr ist sie in die Domstadt gezogen – doch das hat gereicht, um sich in sie zu verlieben: "Ich bin begeistert." Doch nicht nur das: "Ich gehe immer gerne auf Volksfeste und finde, sie sind ein wichtiger Bestandteil der bayerischen Kultur."

Selina Hellmich

Selina Hellmich

Selina Hellmich ist 20 Jahre jung und gelernte Bankkauffrau. Die Thalhamerin lebt die zehn Tage Volksfest in vollen Zügen und nennt sie "die fünfte Jahreszeit". Früher war es das Riesenrad, das es ihr besonders angetan hatte, heute ist es das Feiern auf den Bierbänken – und zwar mit Jung und Alt. Und nicht zuletzt, in einer Stadt wie Freising sicher kein Nachteil, "liebe ich Bier".

Sabrina Cacciapaglia

Sabrina Cacciapaglia

Die Verwaltungsangestellte kommt aus der Landeshauptstadt. Sie ist 30 Jahre jung und liebt Volksfeste – und freilich auch die Wiesn, wie sie sagt. Außerdem steht Sabrina total auf Tracht: "Jedes Jahr muss ein neues Dirndl zu meiner Sammlung dazu." Sie geht selbstbewusst in die Vorausscheidung: "Ich überzeuge mit meiner natürlichen und fröhlichen Art. Ich denke, das sind gute Voraussetzungen." Da kann man nur zustimmen.

Sabina Brkic

Sabina Brkic

Aus dem Nachbarlandkreis verschlägt es Sabina Brkic in den schönen Landkreis Freising. Die 23-Jährige ist Altenpflegerin und bezeichnet sich selbst als "absolute Volksfest- und Wiesngängerin". Ihr Dirndl dürfe dabei auf keinen Fall fehlen. Sie liebt die Zeltgaudi und genießt dabei "des guade Bier". Auch sie sagt von sich, sehr selbstbewusst und natürlich zu sein.

Irina Stankov

Irina Stankov

Irina ist als Freisingerin sozusagen ein Hometown-Hero: Die 28-jährige Lehrerin will Volksfestmadl werden, weil "mir das Freisinger Volksfest viel bedeutet und nur Gutes gebracht hat". Denn: Mit 19, so sagt sie, hat sie dort den "wichtigsten Menschen meines Lebens" kennengelernt. Neun Jahre später sind die beiden glücklich verheiratet. Sogar den Heiratsantrag gab’s auf dem Volksfestplatz! "Obwohl es im Februar nur ein nasser, dunkler Parkplatz war", fügt sie humorig an.

Katrin Roider

Katrin Roider

Wer in Vilsheim wohnt, wie Katrin, den verschlägt es auch einmal in Richtung Süden nach Freising. Sie ist 33 und medizinische Fachangestellte. Warum sie Volksfestmadl werden will? Ganz einfach: "Weil das Fest zu unserem schönen Bayern gehört, genauso wie die Stimmung und eine Maß Bier."

Sina Bellet

Sina Bellet

Vom nördlichen Vilsheim in das südliche Eching: Dort kommt nämlich die 27-jährige Sina her. Die Verkäuferin hat für ihr Zuhause nur lobende Worte übrig: Ihren Angaben in der Bewerbung nach liebt sie Bayern. Doch das ist freilich noch nicht genug, um Volksfestmadl zu werden. Was fehlt da noch? Genau: "Und des guade Bier" schmeckt ihr natürlich auch.

Banu Dicle

Banu Dicle

24 Jahre, Studentin – und vor zwei Jahren Bedienung am Volksfest Freising. Banu ist alles andere als Newcomerin. In Bayern geboren und aufgewachsen, zusammen mit sechs Geschwistern, studiert sie heute Medizin. Über ihre Zeit als Bedienung sagt sie heute noch: „Des war a Gaudi!“ Sie hat außerdem noch eine Zwillingsschwester, über die sie sagt: "De mog si a bewerben. Des Luder miasst’s nemma. Und mi a!"

Buket Dicle

Buket Dicle

Die absolute Last-Minute-Bewerbung hat die Zwillingsschwester von Banu, Buket, rausgeschickt. Am 31. Juli um 23.59 Uhr gingen die Unterlagen ein – kurz vor knapp! Auch sie ist Studentin und stellt sich so vor: "Ich glaube, meine Zwillingsschwester hat euch schon einen langen Text geschrieben…" Buket machte es kürzer: "Ich glaube, die Kombination aus südländisch und bayerisch ist ganz witzig." Außerdem liebt sie ihre Heimatstadt Freising. Übrigens: Vor zwei Jahren hat das FT auch über die beiden berichtet. Darüber sagt die Studentin: "Mia san zruck!"

Gut zu wissen

Abstimmen kann man ab sofort hier. Das Online-Voting ist wenige Wochen geschaltet. Es werden fünf Finalistinnen ermittelt, die dann am 12. September in der Weinhalle auf der Bühne stehen.

Musikalisch untermalt wird die Gaudi von der Tanz-Party- und Showband "zruck zu Dir!"

Die Abstimmung ist beendet.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Besuchen Sie unsere Seite gerne wieder.



Anton Hirschfeld

Wetteraussichten

Freising - 19.10.18

  • Freitag
    19.10.18
    sonnig
    15%
    16°
Zum Wetter

Meistgelesene Artikel

Freising sucht das Volksfest-Madl 2018

Freising sucht das Volksfest-Madl 2018

Ticker zum Nachlesen: Selina Hellmich aus Thalham ist das Freisinger Volksfest-Madl 2018

Ticker zum Nachlesen: Selina Hellmich aus Thalham ist das Freisinger Volksfest-Madl 2018

Es kann nur eine geben: Jetzt mitmachen beim Online-Voting für das Volksfestmadl 2018

Es kann nur eine geben: Jetzt mitmachen beim Online-Voting für das Volksfestmadl 2018

Fotos vom Volksfest Freising

Die Bilder! So war die Freisinger Volksfestmadl-Wahl

Die Bilder! So war die Freisinger Volksfestmadl-Wahl

Alle Fotos von Bianca (21) aus Haag an der Amper

Alle Fotos von Bianca (21) aus Haag an der Amper

Alle Fotos von Carolin (25) aus Langenbach

Alle Fotos von Carolin (25) aus Langenbach

Kommentare