+
„Ich will einen glanzvollen Abschied hinlegen“: Erich Bröckl (o.) – hier mit Platzmeister Thomas Klinger – hat sich für das Volksfest 2017 eine Menge vorgenommen.

Volksfestmanager Erich Bröckl

Freisinger Volksfest: "Für die Bürger der Stadt ein tolles Fest"

Freising - Wenn Erich Bröckl (61) von der Stadtverwaltung Freising heuer im September wieder das Freisinger Volksfest „schmeißt“, dann schwingt auch Wehmut mit. Denn nächstes Jahr wird er definitiv seine Abschiedsvorstellung als Volksfestmanager geben – und die soll was Besonderes werden, bevor er in den Ruhestand geht.

Er ist seit Jahrzehnten der „Mister Volksfest“ aus Freising. Er hat die Betreuung des bunten Festplatzes schon als junger Beamter eingeimpft bekommen, als er an der Seite seines Amtsvorgängers Heinz Zilker das „G’schäft“ gelernt hat: „Ich mach’s, glaube ich, jetzt schon seit 27 Jahren“, rechnet der Freisinger nach, der nach 40 Dienstjahren offiziell im August 2018 in den Ruhestand geht. Und wenn er heuer die Festplatzorganisation durchzieht, hat er auch schon sein letztes Fest 2017 im Visier: „Auch da läuft die Planung im Ansatz schon.“ Für ihn war die Übernahme der Amtsgeschäfte nach dem plötzlichen Tod von Heinz Zilker im Jahr 1990 eine Ehrensache. Und er hat deshalb auch gleich richtig loslegen können – immerhin war er bei den Beschickern des Platzes ja schon gut eingeführt: „Ich war seitdem immer bestrebt, für die Bürger der Stadt ein tolles Fest zu organisieren.“ Dazu gehörten auch der richtige Hintergrund, die richtigen Kontakte. Die holte sich der Grottenauer Beamte immer wieder auf den verschiedenen Plätzen in der ganzen Republik. Dabei stellte er ganz nebenbei einen persönlichen Rekord auf: „Der OB hat mich mal vor Jahren gefragt, wie viele Festplätze ich eigentlich schon im Laufe meiner Dienstjahre als Volksfestmanager besucht habe. Das wusste ich nicht, und so hab’ ich mich hingesetzt und anhand meiner Aufzeichungen begonnen, zusammenzuzählen. Es waren damals so um die 84.“ Und heuer, da wird die magische Grenze erreicht: „Ich steuere auf meinen 100. Festplatz zu, und den werd’ ich erreichen.“ Wo das sein wird, wisse er selbst noch nicht genau, „aber so, wie es ausschaut, ist es wahrscheinlich Kempten“. Auch dort wird sich Erich Bröckl wieder mit Kollegen treffen und Schausteller kontaktieren. Bekannt ist er in Fachkreisen inzwischen als wahrer Karusselljäger: „Wenn ich mir was für Freising in den Kopf gesetzt habe, ließ und lasse ich nicht locker.“ Allerdings hat er manches Jahr warten müssen, bis er Wies’n-Neuheiten nach Freising holen konnte: Ob das eine Achterbahn, ein Freefall-Tower oder eine besondere Geisterbahn war. „Und das ist nicht immer so einfach“, erklärt Bröckl. „Die Schausteller achteten nämlich damals und achten auch heute sehr darauf, welches Fest sie ansteuern. Die Plätze müssen stimmen und attraktiv sein.“ Und darauf hat er neben der bunten Karussellwelt immer geachtet: „Ob Zelt, Verkaufs- oder Schmankerlstände – das Angebot muss stimmig und anziehend sein.“ Und das sei nicht immer leicht gewesen. Da habe es schon auch mal die eine oder andere Diskussion gegeben. Vor allem, als der Platz Anfang der 90er Jahre komplett umstrukturiert wurde, und das Zelt auf den ehemaligen Bolzplatz an der Seite der Anlage wanderte. Bröckl: „Das musste aber sein, weil das Zelt aus Sicherheitsgründen nicht mehr am Ende des Areals stehenbleiben durfte. Es gab keine ausreichenden Rettungswege.“ Aber trotz aller Debatten und Gewöhnungsphasen: „Am Ende hat’s wieder gepasst.“ Was sich Erich Bröckl für das 88. Fest im September 2017 vorgenommen hat? „Ich will schon einen glanzvollen Abschied hinlegen. Da hab’ ich mir auch was überlegt“, umschreibt er, dessen Nachfolger übrigens noch nicht offiziell feststeht, seine Abschiedsvorstellung. Verraten will er aber nix: „Nicht, dass mir das noch ein anderer Veranstalter wegschnappt.“

Wetteraussichten

Freising - 21.07.17

  • Freitag
    21.07.17
    sonnig
    45%
    30°
    14°
Zum Wetter

Meistgelesene Artikel

Volksfestmadl-Wahl: Das sind die fünf Finalistinnen

Volksfestmadl-Wahl: Das sind die fünf Finalistinnen

Wer wird Freisinger Volksfestmadl 2017? Jetzt bewerben!

Wer wird Freisinger Volksfestmadl 2017? Jetzt bewerben!

Tolle Preise zu gewinnen: Freising sucht das Volksfest-Madl 2016

Tolle Preise zu gewinnen: Freising sucht das Volksfest-Madl 2016

Fotos vom Volksfest Freising

Bilder von der Wahl zum Freisinger Volksfestmadl

Bilder von der Wahl zum Freisinger Volksfestmadl

Fotos zur Volksfestmadl-Wahl: Klicken Sie sich durch!

Fotos zur Volksfestmadl-Wahl: Klicken Sie sich durch!

Fotos: Das sind die Finalteilnehmer der Volksfest-Madl-Wahl

Fotos: Das sind die Finalteilnehmer der Volksfest-Madl-Wahl

Kommentare