Kriegen sich in die Haare: Korbinian Scharrer (Rudi Neuwardt) und Andreas Raingruber (Michael Radlmeier). Fotos: Verein

Laienbühne Freising

Viel Aufregung um einen Heiligen

Freising - Die Laienbühne Freising zeigt (zu ihrem 25-jährigen Bestehen) am Freitag, 25. Oktober, im Freisinger Asamtheater das Volksstück „Das Wunder des Heiligen Florian“.

Die Mitwirkenden unter der Regie von Walter Wöhrl haben die Inszenierung auch der Freisinger Jubiläums-FFW (150 Jahre) und dem FFW-Spielmannszug (50 Jahre) gewidmet.

Die ehrenamtlichen Helfer der Wehr sind bei jeder Aufführung der Hobbymimen mit von der Partie - unsichtbar, hinter den Kulissen als sogenannte Theaterwache. Doch heuer, so ist es der Wunsch des Regisseurs, sollen die Wehrmänner- und Frauen auch einmal auf der Bühne aktiv werden. Wie das genau aussieht, soll aber an dieser Stelle nicht verraten werden.

Mitglieder der Wehr sind mit dabei, wenn im Stück der Oberhollerbacher Pfarrer Benedikt Fröhlich von der Gemeinde einen Heiligen Florian geschenkt bekommen soll. Der Geistliche bräuchte aber eigentlich dringender Geld, um einen Buben aus der Gemeinde studieren lassen zu können. Was für eine Rolle dabei Fröhlichs Neffe Sepp spielt, und was der hinterkünftige Bürgermeister Korbinian Scharrer im Schilde führt, das hat Walter Wöhrl mit viel Witz in Szene gesetzt.

Einen Vorgeschmack auf das Stück gibt es bereits. Auf der Homepage des Theatervereins (www.laienbuehne- freising.de) gibt es alle Informationen und Details zum Stück und auch Probenfotos. Karten gibt es bereits im Vorverkauf in der Touristinfo.

Neu ist heuer ein Werbeclip in YouTube. Der wurde von Ensemble-Mitglied Rudi Neuwardt und seiner Kamera-Crew sowie einigen Darstellern im Erdinger Bauernhausmuseum gedreht. Reinschauen lohnt sich. Hier finden Sie den Clip

Wetteraussichten

Freising - 12.12.18

  • Mittwoch
    12.12.18
    bedeckt, Schneefall
    75%
Zum Wetter

Meistgelesene Artikel

Programm: Das erwartet euch im Bierzelt am Volksfest Freising

Programm: Das erwartet euch im Bierzelt am Volksfest Freising

Umstrittene Attraktion: Kein Ponyreiten mehr auf dem Freisinger Volksfest

Umstrittene Attraktion: Kein Ponyreiten mehr auf dem Freisinger Volksfest

Polizist auf dem Freisinger Volksfest heftig angegriffen - er landet schwer verletzt in Klinik 

Polizist auf dem Freisinger Volksfest heftig angegriffen - er landet schwer verletzt in Klinik 

Fotos vom Volksfest Freising

Volksfestrundgang und Promischießen Freising: Die Bilder

Volksfestrundgang und Promischießen Freising: Die Bilder

Bilder vom Freisinger Volksfest

Bilder vom Freisinger Volksfest

Volksfest Freising: Bilder vom ersten Wochenende

Volksfest Freising: Bilder vom ersten Wochenende

Kommentare