1. volksfest-freising-de
  2. Mittendrin

Teens im Vollsuff, Schläger und Handtaschen-Diebe

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Freising - Sie kamen schon „blau“ auf den Festplatz: Jugendliche im Vollrausch haben der Polizei am Dolce-Vita-Dienstag so viel Arbeit wie selten an dem Kult-Abend beschert. Quasi „alle fünf Minuten“ gab’s „Kundschaft“ in der Wache.

Da können weder die Volksfestorganisatoren noch der Festwirt etwas dafür. Die Jugendlichen vom Dienstag hatten ihre Promille bereits auf den Festplatz mitgebracht – intus und im Rucksack.“: Polizeioberrat Anton Hemmer beobachtet seit Jahren als PI-Chef von Freising eine fatale Entwicklung: „Immer mehr reißt das ,Vorglühen’, das Betrinken vor dem Fest, ein.“ Zudem haben viele – auch Minderjährige – schon ihr Bier im Rucksack mit dabei. Grund: Sie können sich die Volksfestpreise nicht leisten, weiß Hemmer. Auch unter 16-Jährige hatten ihre Flascherl eingesteckt. Die aber werden ihnen abgenommen und der Vorfall sofort den Eltern gemeldet – auch das war am Dienstag der Fall.

Der Mittwoch auf dem Volksfest Freising

Knutsch-Bilder vom Volksfest Freising

Kurz vor 20 Uhr ging’s schon los: Da wurde ein 17-Jähriger kontrolliert, der sich hinter der Volksfestwache erleichtert hatte. Er war mit zwei Promille und unter Drogeneinfluss unterwegs. Zudem fanden die Beamten auch noch eine Kleinmenge Marihuana bei ihm. Heftiger ging es wenige Minuten später weiter: Da mussten drei Jugendliche wegen Vollrausch in Gewahrsam genommen werden, darunter zwei Mädchen (15). Gegen 22.30 Uhr musste ein 16-Jähriger mit Alkoholvergiftung ins Klinikum Freising eingeliefert werden.

Volksfest-Nachtrundgang am Dienstag: Teil 1

Volksfest-Nachtrundgang am Dienstag: Teil 2

Volksfest-Nachtrundgang am Dienstag: Teil 3

Ansonsten waren in dieser heißen Nacht auch Langfinger unterwegs: Zwei Handtaschen- und sechs Masskrugdiebstähle weist die PI-Bilanz auf. Außerdem wurde am Abend kräftig zugelangt: von der einfachen „Rangelei“ bis zu einer Kopfverletzung, weil eine Frau ihrer Kontrahentin eine Bierflasche über den Kopf gezogen hatte, war alles dabei. Zuletzt ging den Beamten zum zweiten Mal an diesem Tag ein Jugendlicher ins Netz, gegen den eigentlich ein Betretungsverbot vom Ordnungsamt erlassen worden war. Er darf jetzt für ein Ordnungsgeld tief in die Tasche greifen.

Rund ums Bierzelt am Dienstag: Teil 1

Rund ums Bierzelt am Dienstag: Teil 2

Der Dienstag in der Weinhalle

Knutsch-Bilder vom Volksfest Freising

Der Montag auf dem Volksfest

Der Sonntag auf dem Volksfest

Rund ums Bierzelt am Samstag

Der Samstag im Festzelt

Volksfest-Nachtrundgang am Samstag

Der Samstag in der Weinhalle

Promi-Rundgang am Samstag

Von Wolfgang Schnetz 

Kommentare