Modern wie noch nie

Rasante Fahrgeschäfte für das Freisinger Volksfest

Freising - Modern wie noch nie geht’s heuer beim Volksfest zu. Ingesamt drei rasante Wiesn-Fahrgeschäfte sind die Attraktion in der Luitpoldanlage, wie Volksfestmanager Erich Bröckl verriet. Und es könnten sogar noch mehr werden.

Der „Booster“, die Etagen-Geisterbahn „Fahrt zur Hölle“ und der „Freestyle“ – das sind die drei Spitzenkarussells, die heuer auch auf der Wiesn in München stehen werden. Und die sind ab Freitag, 7. September ingesamt zehn Tage am Volksfest zu finden. „Selbstverständlich ist mitfahren Pflicht“, kommentiert Volksfestmanager Erich Bröckl, der schon seit Beginn des Jahres den Vergnügungspark für die Luitpoldanlage bestückt hat. Ein Altbekannter ist auch heuer wieder mit dabei. Der 60 Meter hohe „Star-Flyer“ ist wieder mit von der Partie. Bröckl ist stolz darauf, den Turm wieder bekommen zu haben: „Der Betrieb könnte heuer ebenfalls eine Wiesn-Zulassung bekommen.“ Der Flyer ist einzigartig: Änliche Fahrgeschäfte – wie etwa beim Gäubodenfest in Straubing – messen rund zehn Meter weniger an Höhe.

Vor allem aber dem „Booster“ sei Bröckl auf der Spur gewesen, bis es heuer geklappt hat und er ihn das erste Mal nach Freising verpflichten konnte. Der große Schwungarm, an dessen Enden insgesamt 16 Personen in zwei Gondeln Platz finden, dreht sich mit rund 120 Sachen – wie ein überdimensionales Windrad. Zudem können die Gondeln auch noch um die eigene Achse rotieren, so dass die Mitfahrer das Volksfestgeschehen kopfüber mitbekommen werden. Bröckl: „Insgesamt gibt es vier Loopings pro Durchgang.“

Ansonsten wird es heuer auch bei den Verkaufsständen wieder Neues geben. So eröffnet Martina Hallers Prosecco- und Weißbiergarten diesmal im Hütten-Design Und auch die Steckerlfischbraterei Baumgartner hat seinen Holzkohlegrill in eine Landhaushütte verwandelt: „Das alles wird sehr zum neuen Erscheinungsbild beitragen“, ist sich Erich Bröckl sicher. Begonnen wurde ja schon in den vorangegangenen Jahren mit den Hütten von Fred Schrödl, der Bäckerei Schweller und der Brauerei Weihenstephan.

Neu am Fesplatz ist auch der „Ochsenwirt“. Dieser Name prangt über dem neuen Bierzelt samt großzügigem Biergarten von Festwirt Ludwig Tauscher, der heuer auf dem Volksfest seine Premiere feiert (wir berichteten).

Wetteraussichten

Freising - 27.06.17

  • Dienstag
    27.06.17
    bewölkt, Schauer
    80%
    26°
    17°
Zum Wetter

Meistgelesene Artikel

Zehn Fragen rund ums Volksfest: Sind Sie ein Experte?

Zehn Fragen rund ums Volksfest: Sind Sie ein Experte?

Dirndl bleibt das Mode-Highlight

Dirndl bleibt das Mode-Highlight

Volksfest Freising 2017: Bier- und Hendlpreise stehen fest

Volksfest Freising 2017: Bier- und Hendlpreise stehen fest

Fotos vom Volksfest Freising

Volksfestrundgang und Promischießen Freising: Die Bilder

Volksfestrundgang und Promischießen Freising: Die Bilder

Bilder vom Freisinger Volksfest

Bilder vom Freisinger Volksfest

Volksfest Freising: Bilder vom ersten Wochenende

Volksfest Freising: Bilder vom ersten Wochenende

Kommentare