+
Ohrenschmaus: Vier Musikgruppen sorgten am Sonntagvormittag für zünftige Blasmusik im Festzelt. 

90 Jahre Freisinger Volksfest

Jubelarien für die Jubilare: Beim Standkonzert stehen die Vereine im Mittelpunkt

Es war ein echter Jubiläumstreff: das Standkonzert der Musikapellen, um 90 Jahre Freisinger Volksfest zu feiern.

Freising – Es war der Tag der Jubiläen. Am Sonntag trafen sich Musikkapellen, um 90 Jahre Freisinger Volksfest würdig zu begehen, waren Vereine gekommen, die in diesem Jahr auch einen runden Geburtstag begehen konnten. Hätte man gewusst, dass es zwar kühl ist, aber nicht regnet, dann hätte man wohl das Standkonzert der vier Musikgruppen doch auf dem Marienplatz abgehalten und den Festzug in die Luitpoldanlage wie geplant durchgeführt. Aber auch der Auftritt im Festzelt mit den Vereinen als Zuhörern auf den Bierbänken war ein echter Ohrenschmaus.

Ein „Jubiläumskind“ war mit von der Partie

Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher und der neue Musikschulleiter Odilo Zapf führten durch das Programm, moderierten das Hohefest der Blasmusik. Dabei durften die beiden Lokalmatadore nicht fehlen: Die Stadtkapelle Freising stand auf der Bühne, der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Freising hatte links davor Aufstellung genommen. Und weil man schließlich Wert auf die Partnerstädte legte, trug auch die Musikkapelle aus Innichen in Südtirol ihren Teil zu dem Fest der Blasmusik bei. Außerdem war auch ein „Jubiläumskind“mit von der Partie: Der Musikverein Zolling, der in diesem Jahr seinen 30. Geburtstag begangen hat, spielte im Wechsel mit den drei anderen Combos auf.

Schmissige Polkas und zackige Märsche, aber auch die eher konzertante Variante der Blasmusik und das eine oder andere Mal getragenen Melodien erfüllten den „Ochsenwirt“. Das Publikum lauschte aufmerksam und spendete den fesch gekleideten Musikern in ihrer Tracht viel Applaus.

Ein Loblied auf die Vereine

Die Vereine, die beim Festzug mitgegangen wären, sich wegen der schlechten Wetterprognosen aber gleich im Festzelt eingefunden hatten, waren beispielsweise der Sängerhort Freising, der auf 130 Jahre Sangeskunst zurückblicken kann, oder der Schützenverein Hubertus Tüntenhausen, der heuer 90 Jahre alt wurde. Mit dabei auch die Laienbühne Freising, die 30 Jahre jung ist, der Trachtenverein Almrausch-Edelweiß, der schon seit 110 Jahren das Brauchtum hochhält, oder die Freiwillige Feuerwehr Attaching mit ihrer 150-jährigen Historie. Außerdem mit von der Partie: der Schützenverein Hubertia Attaching, der zum 100. auch die Stadtmeisterschaft im Schießen ausrichten darf, und der Sportclub Freising, der ebenfalls vor 100 Jahren gegründet wurde. „Fast 100 Jahre“ alt ist der Lerchenfelder Verein Frohsinn, der ebenfalls mitfeiern durfte. Ein echter Jubiläumstreff also, den die Volksfestbesucher da am Sonntagvormittag erlebten. 

Wetteraussichten

Freising - 21.09.19

  • Samstag
    21.09.19
    sonnig
    10%
    21°
Zum Wetter

Meistgelesene Artikel

„O’zapft is!“ – OB ging mit drei Schlägen auf Nummer sicher

„O’zapft is!“ – OB ging mit drei Schlägen auf Nummer sicher

Volksfest Freising: Ein großes Feuerwerk statt zwei Kleineren!

Volksfest Freising: Ein großes Feuerwerk statt zwei Kleineren!

Der Freisinger Volksfestlauf - jetzt anmelden!

Der Freisinger Volksfestlauf - jetzt anmelden!

Fotos vom Volksfest Freising

Volksfestrundgang und Promischießen Freising: Die Bilder

Volksfestrundgang und Promischießen Freising: Die Bilder

Bilder vom Freisinger Volksfest

Bilder vom Freisinger Volksfest

Volksfest Freising: Bilder vom ersten Wochenende

Volksfest Freising: Bilder vom ersten Wochenende

Kommentare